Der Modus für die Qualifikationen und das Finale 2021:

Auf den Turnieren in Marbach (Inter I und Kür) und Reutlingen (Inter I) werden jeweils Punkte verteilt.
In der Addition aus Intermediaire I und Kür Marbach, sowie Intermediaire I in Reutlingen werden die besten 15 Teilnehmer für die Finalprüfung Intermediaire I Kür in Reutlingen ermittelt.

Die Punkteverteilung setzt sich wie folgt zusammen:
Inter I Marbach: Platz 1/ 26 Punkte, Platz 2/ 24 Punkte, Platz 3/ 23 Punkte …. Platz 25/ 1 Punkt
Kür Marbach: Platz 1/ 16 Punkte, Platz 2/ 14 Punkte, Platz 3/ 13 Punkte ….. Platz 15 1 Punkt
Inter I Reutlingen: Platz 1/ 26 Punkte, Platz 2/ 24 Punkte, Platz 3/ 23 Punkte …. Platz 25/ 1 Punkt

Das Finale wird im Rahmen der Kür in Reutlingen ausgetragen. Bislang durften beim Finale in der Hanns Martin Schleyer Halle nur 10 Paare teilnehmen. Ein positives Signal setzen iWEST und der Veranstalter Reutlingen indem, wie auch schon im vergangenen Jahr, 15 Paare für die Finalprüfung zugelassen werden. Es bleibt also spannend bis zum letzten Ritt im iWEST - Dressur Cup 2021.

Die Qualifikation und die Punkteverteilung:

Die 15 besten Reiterinnen/Reiter einer Qualifikation erhalten Punkte in folgender Aufteilung: 
Sieger: 16 Punkte, 2. Platzierte: 14 Punkte, 3. Platzierte: 13 Punkte ... . 15. Platzierte: 1 Punkt. Reiterinnen/Reiter, die in der Qualifikation aufgeben, erhalten 0 Punkte.

Im Finale in Stuttgart sind die 10 punktbesten Paare aus den vier Qualifikationen startberechtigt, im Finale ist je Reiterin/Reiter nur ein Pferd erlaubt. Startberechtigt in der Kür sind Teilnehmerinnen/Teilnehmer der Einlaufprüfung, die diese mit 60 % und besser beendet haben. Für jede Reiterin/jeden Reiter gehen alle gerittenen Stationen in die Wertung im selben Verhältnis zueinander ein. Bei gleicher Punktezahl/Prozentsatz in der Kür gilt die bessere B-Note. Eine Gleichplatzierung erfolgt nur bei identischer A- und B-Note.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind bundesweit Reiterinnen/Reiter, die den Leistungsklassen D1 und D 2 angehören.

D2 ist nur mit in Klasse S platzierten Pferden starberechtigt , diese müssen den Nachweis erbringen , dass Sie mindestens 65 % in einer S Dressurprüfung erreicht haben. Als Anrechnungszeitraum zählt die Saison 2020 und 2021.

Je Reiterin/Reiter sind in der Einlaufprüfung 2 Pferde erlaubt, in der Qualifikationsprüfung (Inter I Kür) jedoch nur ein Pferd. Bei Doppelqualifikation kann die Reiterin/der Reiter das zu startende Pferd selbst bestimmen.

Paare, die in der laufenden Saison 2021 bis zum Nennungsschluss in einer Dressurprüfung S*** platziert waren, sind in den Qualifikationsprüfungen ( Intermediaire I , Intermediaire I Kür ) und im Finale des IWEST Cup 2019  bei den German Master‘s nicht startberechtigt.

Bedingt durch COVID 19 können die Durchführunsbestimmungen jederzeit angepasst werden.