iWEST® Cup

Der Modus für die Qualifikationen und das Finale 2019:

1. In der Qualifikation für das Finale, der Inter I-Kür, sind immer 15 Reiter startberechtigt, eine Erhöhung der Starterzahl wird nicht zugelassen. 

2. Startberechtigt sind die 15 besten Paare mit 60 % und besser. 

3. Pro Reiter ist in der Qualifikation - Kür auf Inter I - Niveau nur ein Pferd erlaubt. 

4. Punkte gehen an alle Qualifikationsteilnehmer, der Sieger erhält 16 und der Zweitplatzierte 14, ... Bei gleicher Punktezahl / Prozentsatz in der Kür gilt für Platz 1 - 15 die bessere B-Note. Eine Gleichplatzierung erfolgt nur bei identischer A- und B-Note

5. Paare, die in der laufenden Saison 2019 bis zum Nennungsschluss in einer Dressurprüfung S*** platziert waren, sind in den Qualifikationsprüfungen ( Intermediaire I , Intermediaire I Kür ) und im Finale des IWEST Cup 2019  bei den German Master‘s nicht startberechtigt.

6. Alle Stationen zählen. Es existiert kein Koeffizient und kein Streichergebnis

7. Die 10 punktbesten Paare sind am Finale in Stuttgart startberechtigt. 

Teilnahmeberechtigung:

Teilnahmeberechtigt sind Reiter/innen aus Baden Württemberg und Bayern, die den Leistungsklassen D1 und D 2 angehören.

D2 ist nur mit in Klasse S platzierten Pferden starberechtigt , diese müssen den Nachweis erbringen , dass Sie mindestens 63 % in einer S Dressurprüfung erreicht haben.

Je Reiter sind in der Einlaufprüfung 2 Pferde erlaubt, in der Qualifikationsprüfung ( Inter I Kür )jedoch nur ein Pferd. Bei Doppelqualifikation kann der/die Reiterin das zu startende Pferd selbst bestimmen.