Bayern hatte in Hessen die Nase vorne!

Platz zwei (73,5%) in Darmstadt-Kranichstein, ging nach seinem Sieg auf dem Gestüt Birkhof, an Moritz Treffinger und Treffinger´s Superstition OLD gefolgt von Ann-Kathrin Lindner und Dr. Mops auf Platz 3 (73,2%).

Etwas Pech in der dritten Qualifikation hatten leider Melina Katz und ihre Stute Betty Barkley, das Paar hatte sich zwar für die Kür qualifiziert, konnte allerdings aus gesundheitlichen Gründen (der Reiterin) leider nicht an den Start gehen. Umso mehr freute sich Anna-Lisa Stotmeister mit Beckham GT, die nachrücken durften und somit weitere Punkte für das diesjährige Finale sammeln.

Es bleibt spannend im iWEST® Dressur Cup 2022 und wir fühlen uns einmal mehr bestätigt, dass die Entscheidung, die Qualifikationen in drei Bundesländern auszutragen genau die Richtige war.

Bilder: VH Agentur Dill

Zurück